Salat von Reisnudeln aka Bún Gà xào

Der Klassiker schlecht hin, einfach und schnell vorbereitet perfekt für einen warmen Frühlingstag.

Es bietet sich an von dem Dressing gleich einen ganzen Liter zu machen und gut gekühlt im Kühlschrank aufzubewahren. Das Ding hält mindestens zwei Wochen – wenn nicht länger. Geht auch super als Dip zu Salt & Pepper Squid, als Dressing für einen Thai Beef Salad oder zu allem was ein bisschen Spice braucht.

Koriander, Chili, Knobi und Schalotte im Mörser fein zermahlen. Mit Zucker, Limettensaft, Fischsauce und Wasser verrühren bis sich der Zucker aufgelöst hat. Chili Würfel zugeben und beiseite stellen.
Hier habt ihr natürlich wieder die Möglichkeit eure eigene Vorliebe auszubauen. Mehr Chili für die Heißen unter euch, mehr Zucker für die Süßen und Fischsauce für den Salzliebhaber. Limette ist ein essentieller Bestandteil, wobei die brasilianischen Limetten etwas saurer sind wie die kleinen Thai Limetten. Hier bietet sich ein Schuss Lime Cordial an um etwas näher an das Original zu kommen. Mehr Zucker tuts aber auch.

Die Glasnudeln am besten 60 min in kaltem Wasser einweichen. Die Flüssigkeit dann abschütten und die Nudeln in einer Schüssel mit kochendem Wasser übergießen. 2 min ziehen lassen, Flüssigkeit wieder abgießen und unter kaltem Wasser gut abspülen. Trocken legen und beiseite stellen.
Der Rest ist easy going und eigentlich nur noch Schneidearbeit. Wichtig ist wieder das euer MEP steht (Ihr erinnert euch, Mise en Place). Heißt ihr stellt die ganze Garnitur bereit. Ready? Dann los!

Nudeln in die Schüssel geben, alle Zutaten darauf verteilen mit dem Dressing Übergießen und gut durchrühren. Fertig ist die Nummer.
Easy oder? 😉

Vietnamesische Küche lebt von seinen frischen Kräutern. Guckt einfach was der Asia Laden eures Vertrauens im Angebot hat und was ihr gerne mögt.

In Vietnam würde hierzu klassisch in Fischsauce und Zitronengras mariniertes Rind oder Huhn serviert, welches dann im Wok mit ein paar Zwiebeln, Knoblauch und Zitronengrass schnell und heiß „Pfannen gerührt“ wird. Naja, die englische Bezeichnung „Stir Fry“ gefällt mir irgendwie besser. Dann heißt das ganze Ding : bun ga xao.
Bun steht hier für Nudeln, Ga für Huhn und Xao steht für Stir Fry.
May the Spice be with You
Chúc ngon miệng!

Für das Dressing
1 Koriander Wurzel fein gehackt
2 Tl Chili fein gehackt
1 Knoblauch Zehe fein gehackt
1 Tl fein geschnittene Schalotte
1 Prise Salz
1 Limette entsaftet
2 EL Zucker
2 EL Fischsauce
1 Tl Wasser
1 Tl fein geschnitten Chili Würfel

Garnitur
10 Blatt Minze
10 Blatt Vietnamesische Minze ( Laksa Leaf)
10 Blatt Zitronenmelisse
10 Blatt Shiso ( Perilla)
20 Blatt Basilikum
50 gr Gurke in streifen
50 gr Cu Cai ( Daikon/ Karotten Pickles)
30 gr Tofu ( in diesem Falle 5 Spice marinierter fester Tofu)
20 gr geröstete, gehackte Erdnüsse

Leave a Reply